Erleben Sie mit dem Reiseleiter Thorsten Hansen die Inselgruppe der Lofoten


Die Silhouette der Inselgruppe der Lofoten


Ankunft im Hafen von Moskenes


Fischerdorf Å i Lofoten


Das Örtchen Reine, welches über mehrere Inseln verteilt liegt, gilt als eines der Schönste auf den Lofoten.


Hamnøy

Die Gemeinde Hamnøy ist das erste der drei Dörfer, welches man auf dem Weg in den Südwesten der Lofoten erreicht. Hamnøy ist recht überschaubar und besteht nur einem kleinen Hafen, zwei Resorts und wenigen privaten Rorbuers besteht. Trotzdem bietet Hamnøy unzählige Fotomotive und verschiedene lohnenswerte Fotoperspektiven.





Nusfjord - eines der bekanntesten und ältesten Fischerdörfer auf den Lofoten.

Nusfjord war eines der drei Pilotprojekte Norwegens, die im Europäischen Jahr für Denkmalschutz 1975 ausgewählt wurden, um den typisch norwegischen Baustil zu bewahren. Die meisten Gebäude stammen aus dem 19. Jh. Knapp 40 Rorbuer gibt es im Ort, die im Winter zum Teil von Fischern bewohnt, ansonsten von Touristen genutzt werden.

Die Einzigartigkeit des Ortes besteht darin, dass er eine komplette Dokumentation der Entwicklung und des Alltags der Lofot-Fischerei bietet. Seine Blütezeit hatte Nusfjord um 1900 mit weit über 100 Rorbuer. Aber auch heutzutage fahren hier noch Fischerboote in der Dorschsaison aufs Meer hinaus, um mit reichem Fang wieder in den Hafen einzulaufen.

www.nusfjordarcticresort.com





Wikingermuseum Borg

Das Wikingermuseum Borg befindet sich auf der Lofoten-Insel Vestvågøy, es liegt in der nähe der Ortschaft Bøstad.

Borg war ein Häuptlingssitz der Wikinger. Bei Ausgrabungen wurden die Reste eines Langhauses gefunden und das Langhaus nachgebaut. In der Wikingerzeit standen dort über 100 Höfe mit 1.800 Bewohnern. www.lofotr.no/en/