Erleben Sie mit dem Reiseleiter Thorsten Hansen Venetien

Freskengemälde von Giotto in der Cappella degli Scrovegni in Padua


https://www.instagram.com/reiseleiter_thorsten_hansen/
https://www.linkedin.com/in/thorsten-hansen-b8392b109/


Meine Reise entlang der Prosecco Strasse von Conegliano über Asolo bis Bassano del Grappa



Das Schlosshotel Castel Brando

www.castelbrando.it/en/


Pieve di Soligo


Asolo, eine der schönsten Städte Italiens

Die Stadt der Hundert Horizonte - ein Ort, der schon immer Schriftsteller und Dichter verzaubert hat. Ein Paradies, das mit ganz unterschiedlichen Landschaften aufwartet. Asolo, der „Stadt der hundert Horizonte“, die man auf einer Reise durch die Hügel des Prosecco Superiore nicht verpassen sollte. Diese Stadt, die zu den schönsten Italiens zählt, wurde besonders gern von Künstlern besucht, die dort auf eine Begegnung mit ihren Musen hofften. Asolo gehört es zu den beliebtesten Reisezielen in Venetien. Spazieren wir durch die Gassen und tauchen ein in diesen Ort und spüren die Romantik die von diesem Ort ausgeht.


Bassano del Grappa

Im 2. Jh v.Chr. eroberten die Römer das Gebiet und machten es für die Landwirtschaft urbar. Über die langobardische (6.-8. Jh.) und die fränkische (8.-9. Jh.) Zeit liegen nur wenige Informationen vor. Schriftliche Quellen belegen die Existenz eines ersten Stadtkerns mit der Pfarrkiche Santa Maria im Jahr 998 und dem Schloss im Jahr 1150. Ab 1175 wurde es auf Grund seiner strategischen Lage von Vicenza eingenommen. Diese Zeit war von engen politischen und militärischen Verbindungen zur Familie Ezzelini geprägt.

Ab 1260 wurde Bassano erneut von Vicenza, dann Padua, Verona, dann wieder Padua und 1388 schließlich von den Visconti unterworfen, die der Stadt aber eine gewisse Autonomie ließen. Die Serenissima eroberte Bassano im Jahr 1404, ohne die Statuten und Gewohnheiten der Gemeinde zu verändern. Deren Kontrolle übertrug sie jedoch einem eigenen Bürgermeister und einem Capitano. Während der vier Jahrhunderte venezianischer Herrschaft genoss die Stadt Frieden und Wohlstand, so dass sich der Textilsektor (Wolle, Seide, Leder) und die Schmuckherstellung positiv entwickeln könnten.


Der Fahrradweg E2 - Ring der Euganeischen Hügel 

Der Radweg um die Euganeischen Hügel hat eine Gesamtlänge von 64 km und verläuft um den Regionalpark der Euganeischen Hügel. Diese Fahrrardroute führt durch eines der schönsten Gebiete der venezianischen Ebene. Eine sich ständig verändernde Landschaft, die fantastische Ausblicke bietet. Die Hügel und die vielen kultivierten Felder, die sich mit den menschlichen Bauwerken ablösen; kleine Dörfer, die sich um den Kirchen entwickelten, Burgen und Villas, die entlang der Wasserwege gebaut wurden, Bauernhöfe und Naturgebiete. Der Ring bietet auch die Möglichkeit für kurze aber wichtige Abschweifungen ins Innere oder ins Äußere der Hügel zu machen, um Orte zu erreichen, die es lohnt besucht zu werden. In Abano Terme, Monselice und Este gibt es zusätzlich Zugstationen, die auch einen Radtransport anbieten. www.abano.it/de


Meine Reise nach Padua