Erleben Sie mit dem Reiseleiter Thorsten Hansen die winterliche Hurtigruten Postschiffreise März 2022

Die MS Polarlys im Hafen von Ålesund

Für deine Fragen rund um die Hurtigruten und den Hurtigruten Expeditionen,

stehe ich dir jederzeit unter der 0159 / 04433386 zur Verfügung


2. Tag Florø - Måløy - Torvik - Ålesund - Molde

Ankunft mit der MS Polarlys in Ålesund und Blick vom Hausberg Aksla



Rosenkirche von Stordal

Die charakteristischen Malereien im barocken Renaissancestil stammen aus dem Jahre 1789. Im Mittelalter stand hier eine Stabkirche und große Teile der Einrichtung stammen aus der Mitte des 14. Jahrhunderts. Die Kirche ist Teil der Hofsiedlung Stordal Bygdetun. Neben der Rosenkirche liegt die Pfarrstube von 1850, ein Speicher von 1750 sowie die Løset-Stube, ein typisches Wohnhaus in Sunnmøre am Ende des 18. Jahrhunderts.


Winterlandschaft am Geirangerfjord


3. Tag Kristiansund - Trondheim - Rørvik




4. Tag Brønnøysund - Sandnessjøen - Nesna - Ørnes - Bodø - Stamsund - Svolvær

Ørnes wurde 1794 gegründet, als Elling Pedersen, ein Mitglied der Adelsfamilie Benkestok aus Meløya, an diesem Ort ein Gasthaus und einen Handelsposten errichtete. Er lebte auf Meløya, aber als er 1802 starb, zog seine Witwe nach Ørnes und setzte den Handel fort. Das Unternehmen wechselte innerhalb der Familie Benkestok den Besitzer, wurde aber nach dem Aussterben der alten Familie von anderen weitergeführt. Die Siedlung wurde mehrmals von Bränden verwüstet, aber einige der ursprünglichen Gebäude von ca. 1800 sind bis heute intakt und mehrere Wohnhäuser, Fischerhütten, Bootshäuser, Scheunen und eine Schmiede stehen unter Denkmalschutz.



5. Tag Stokmarknes - Sortland - Risøyhamm - Harstad - Finnsnes - Tromsø - Skjervøy


6. Tag Øksfjord - Hammerfest - Havøysund - Kjøllefjord - Mehamn - Berlevåg 


7. Tag Båtsfjord - Vardø - Vadsø - Kirkenes - Vardø - Båtsfjord - Berlevåg


8. Tag Mehamn - Kjøllefjord - Honningsvåg - Havøysund - Hammerfest - Øksfjord - Skjervøy 


9. Tag Tromsø - Finnsnes - Harstad - Risøyhamn - Sortland - Stokmarknes - Svolvær - Stamsund


Panoramafahrt von Harstad via Kasfjord - Keipen - Borkenes - Langvassbukta - Sortland zur Jennestad Handelssted 


Hurtigruten Museum in Stokmarknes

Im Februar 1956 läuft die MS Finnmarken bei Blohm & Voss in Hamburg vom Stapel und wird am 29.05.1956 der Reederei übergeben. Die Jungfernfahrt findet am 08.06.1956 statt. Im Februar 1981 kommt es bei schlechtem Wetter zu einer Grundberührung im Moldøra Sund bei Svolvær. Durch die großen Beschädigungen des Rumpfes, müssen alle Passagiere evakuiert werden. Das Schiff kommt aber nach einigen Tagen aus eigener Kraft wieder frei. Im Februar 1983 wird das Schiff in Bergen modernisiert. Ende 1987 / Anfang 1988 fusionieren VDS und ODS zur OVDS und die MS Finnmarken wird übernommen. 1988 werden die Modernisierungarbeiten im Gesamtwert von 5 Mill. Kronen abgeschlossen. Am 21.12.1993 verlässt das Schiff die Hurtigruten in Harstad und im August 1994 wird das Schiff dem Hurtigrutenmuseum in Stokmarknes geschenkt. 1999 wird der Rumpf in der Kaarbø-Werft in Harstad sandgestrahlt und für das Museum vorbereitet. Am 16.06.1999 verlässt die MS Finnmarken für immer das Meer und steht seitdem vor dem Hurtigrutenmuseum in Stokmarknes. Die Bauarbeiten an dem schützenden Überbau des Museums und die Restaurierung der MS Finnmarken werden im August 2021 abgeschlossen. Seitdem kann man die MS Finnmarken im sehr gelungenen Hurtigruten Museum besichtigen.


Trollfjord im Winter

Der 2 km lange Trollfjord ist ein Seitenarm des Raftsunds, der die norwegischen Regionen Lofoten und Vesterålen voneinander trennt. Der Name Trollfjord leitet sich von den Trollen, den Zauberwesen der  nordischen Mythologie, ab.


Magic Ice Bar in Svolvær

Die gesamte Magic Ice Bar, die Gläser und die Skulpturen bestehen aus kristallklarem Eis. Alles wird mit farblichen LED dramatisch beleuchtet, und durch die Musik und Kerzenlicht, wird eine magische Atmosphäre geschaffen. Die Schnee- und Eisinstallationen drücken die Verbindung zwischen Mensch und Natur aus. Künstler aus aller Welt und nicht nur aus dem Gebiet der Eisschnitzerei, sondern auch der Malerei und Bildhauerei in Sand und Stein, haben diese Kunstwerke entworfen. Magic Ice betreibt eine eigene Eisschnitzschule und die meisten Eiskünstler haben einen Universitätsabschluss in Kunst. Seit der Gründung von Magic Ice wurden innovative technische Geräte entwickelt, wie z.B. eine Indoor-Schneekanone, mit der eigener Schnee produziert wird. Die Wände und Einrichtungsgegenstände bestehen aus Eis und werden mit einer Mischung aus Schnee und Eis zusammengehalten. Die Kanone produziert eine Substanz, die im Fachjargon „Snice“ genannt wird. Zusätzlich zu diesen Maschinen haben wir auch spezielle Eisschnitzwerkzeuge entwickelt.


10. Tag Bodø - Ørnes - Nesna - Sandnessjøen - Brønnøysund - Rørvik

Vikingen Island und der Polarkreis

Vikingen Island ist eine kleine Insel im südlichen Teil der Gemeinde Rødøy in Nordland. Vikingen liegt nördlich des Dorfes Tonnes. Die Insel zeichnet sich dadurch aus, dass der Polarkreis durch sie verläuft, was durch eine kleine Statue mit einem Globus gekennzeichnet ist. Es ist möglich, die Mitternachtssonne von Vikingen Island aus zu sehen.



Brønnøysund

Die 5.000 Einwohner zählende Küstenstadt liegt auf halber Strecke zwischen Lindesnes und dem Nordkapp und damit in der Mitte Norwegens. Das norwegische Handelsregister Brønnøysundregistrene ist mit seinen gut 450 Angestellten der Hauptarbeitgeber in der Stadt. Brønnøysund ist eine idyllische Kleinstadt war jahrhundertelang ein zentraler und wichtiger Hafen in Helgeland. Der Name geht auf die vielen Brunnen bzw. Quellen "brønn" zurück, die für die Seefahrer sehr wichtig waren. Das Schärengebiet mit seinen 13.000 Inseln und Holmen lädt zum Fischen und zu Ausflüge ein. Die großartige Natur im Binnenland verlockt zu Wanderungen, zum Jagen und Entspannen. Brønnøysund ist eine moderne Kleinstadt mit einer attraktiven Marina, einer Anlegestelle für die Hurtigruten und einem kleinen Flughafen. Die Brønnøy kirke wurde im Jahr 1200 erbaut. Im Jahr 1772 und im Jahr 1866 kam es dort zu Bränden. Nach dem Wiederaufbau wurde sie 1870 neu eröffnet


11. Tag Trondheim - Kristiansund - Molde


12. Tag Ålesund - Torvik - Måløy - Florø - Bergen


13. Tag Mit der Bergenbahn von Bergen nach Oslo